Ökologische Station Mittleres Leinetal

Dienstleistungen rund um die Natur


Willkommen bei der ÖSML e. V.

Am 26. April 2012 haben die Naturschutzverbände BUND und NABU Hannover und Hildesheim, die Paul-Feindt-Stiftung Hildesheim und der OVH Ornithologischer Verein zu Hildesheim die Ökologische Station Mittleres Leinetal (ÖSML) gegründet.

Der Betreuungsraum erstreckt sich etwa zwischen Hannover-Herrenhausen im Norden und dem Raum Hildesheim im Süden, dem Quellgebiet der Ihme im Westen und der A 7 im Osten.

Die vom Verein getragene Ökologische Station Mittleres Leinetal unterstützt den Schutz, die Pflege und die Entwicklung von Natur und Landschaft im Betreuungsgebiet. Ziel ist die Sicherung und Verbesserung der biologischen Vielfalt. Zweck des Vereins sind die Förderung des Naturschutzes und der Landschaftspflege im Sinne des Bundesnaturschutzgesetzes und des Niedersächsischen Ausführungs-gesetzes zum Bundesnaturschutzgesetz sowie des Tierschutzes und das Eintreten für die Belange des Umweltschutzes.

Die Station arbeitet als Koordinierungs- und Funktionsstelle des ehrenamtlichen Naturschutzes im Sinne eines Bindegliedes zwischen dem amtlichen und ehrenamtlichen Naturschutz und für die Zusammenarbeit zwischen dem Naturschutz und allen anderen Nutzern einschließlich der Naherholung.

Sie unterstützt die Aktivitäten des ehrenamtlichen und bei Bedarf auch die des amtlichen Naturschutzes. Dies geschieht unter anderem durch: 
  

  • Betreuung von Schutzgebieten
  • Erforschung und Dauerbeobachtung der Tier- und Pflanzenwelt
  • Beratung der öffentlichen Verwaltung und der Nutzer einschließlich der Naherholung
  • Umweltbildung und Öffentlichkeitsarbeit
  • Zusammenarbeit mit der wissenschaftlichen Forschung
  • Einrichtung und Durchführung (Leitung und Dokumentation) eines regelmäßig tagenden Stationstisches zur gegenseitigen Informationen und zum Konfliktmanagement.